Zum Inhalt
Aktienkurs EUR 115,60 11:31 GMT 13.11.2018
Newsroom

Ergebnisse zum 1. Quartal 2015

  • Gutes erstes Quartal
  • Hohe Auslastung
  • Erfreulicher Ergebnisanstieg bei MM Packaging
  • MM Karton auf hohem Niveau behauptet

 

Die Mayr-Melnhof Gruppe hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem guten ersten Quartal begonnen. Hohe Auslastung und Produktivitätssteigerungen trugen maßgeblich zum Ergebniszuwachs des Konzerns gegenüber der Vorjahresperiode bei. Wesentlichen Anteil daran hatte die verbesserte Performance der Packagingwerke, während MM Karton das solide Ertragsniveau des Vorjahres behaupten konnte.

Ein nachhaltiger wirtschaftlicher Aufschwung kann hieraus jedoch nicht abgeleitet werden, da sich der zu Jahresbeginn leicht belebte Auftragseingang aufgrund fehlender weiterer Impulse nunmehr auf ein saisonübliches Niveau eingespielt hat. Dennoch halten wir an unserem Ziel fest, auch in 2015 mit hoher Ertragskraft weiterzuwachsen.

 

Konzernkennzahlen - IFRS

konsolidiert, in Mio. EUR, nach IFRS

Q1/2015Q1/2014

+/-

Umsatzerlöse533,9523,9+1,9 %
Betriebliches Ergebnis50,846,2+10,0 %
Operating Margin (in %)9,5 %8,8 % 
Ergebnis vor Steuern47,643,3+9,9 %
Steuern vom Einkommen und Ertrag(12,1)(11,2) 
Periodenüberschuss35,532,1+10,6 %
in % Umsatzerlöse6,6 %6,1 % 
Gewinn je Aktie (in EUR)1,771,59 
Mitarbeiter9.3029.3991) 
Investitionen22,032,3 
Abschreibungen24,223,2 

 

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns stiegen auf 533,9 Mio. EUR und lagen damit um 1,9 % über dem Vergleichswert des Vorjahres (Q1 2014: 523,9 Mio. EUR). Diese Erhöhung resultiert im Wesentlichen aus der Zunahme des Geschäftsvolumens in der Packagingdivision.

Beim betrieblichen Ergebnis gelang ein Anstieg um 10,0 % bzw. 4,6 Mio. EUR auf 50,8 Mio. EUR. Dieser Zuwachs ist vor allem auf die insgesamt verbesserte Performance der MM Packaging Betriebe zurückzuführen. Die Operating Margin des Konzerns erreichte ent-sprechend 9,5 % nach 8,8 % in den ersten drei Monaten des Vorjahres.

Finanzerträgen in Höhe von 0,4 Mio. EUR (Q1 2014: 0,4 Mio. EUR) standen Finanzaufwen-dungen von -1,6 Mio. EUR (Q1 2014: -1,3 Mio. EUR) gegenüber.

Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich somit um 9,9 % auf 47,6 Mio. EUR (Q1 2014: 
43,3 Mio. EUR). Die Steuern vom Einkommen und Ertrag betrugen 12,1 Mio. EUR (Q1 2014: 11,2 Mio. EUR), woraus sich der effektive Konzernsteuersatz mit 25,4 % (Q1 2014: 25,9 %) ermittelt. 

Der Periodenüberschuss stieg daher um 10,6 % auf 35,5 Mio. EUR (Q1 2014: 
32,1 Mio EUR). Dies entspricht 6,6 % der Umsatzerlöse (Q1 2014: 6,1 %).

 

Ausblick

Nachfrageimpulse aus der Gesamtwirtschaft auf unsere Branche sind nicht festzustellen. Daher hat der Auftragseingang nach einer leichten Belebung zu Jahresbeginn wieder ein 
saisonübliches Niveau erreicht. Der aktuelle Auftragsbestand erlaubt weiterhin eine solide Per-formance in beiden Divisionen. Die starke Ergebnisentwicklung im ersten Quartal ist eine Herausforderung für die Folgequartale. Intensiver Wettbewerb erfordert die laufende Konzent-ration aller Kräfte. Höchsteffizienz in der Fertigung, bestmögliches Preisniveau und die Fort-setzung der langfristigen Expansion sollen aber weiterhin Fortschritt auf hohem Ertragsniveau ermöglichen. Wie bisher werden organisches und akquisitives Wachstum einander ergänzen.

 

Entwicklung in den Divisionen

MM Karton

in Mio. EUR, nach IFRSQ1/2015Q1/2014+/-
Umsatzerlöse 1)258,9259,4-0,2 %
Betriebliches Ergebnis18,618,8-1,1 %
Operating Margin (in %)7,2 %7,2 % 
Verkaufte Tonnage (in Tausend t)421408+3,2 %
Produzierte Tonnage (in Tausend t)415401+3,5 %

1) inklusive Umsatzerlösen zwischen den Divisionen 

 

Dem saisonal schwächeren Ende des Vorjahres folgte in den ersten Wochen 2015 eine 
erfreuliche Nachfragebelebung auf dem europäischen Kartonmarkt, der sich nunmehr wieder einer Bewegung Richtung Normalniveau beim Auftragseingang anschloss. 

Der durchschnittliche Auftragsstand von MM Karton belief sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf rund 85.000 Tonnen nach 60.000 Tonnen im Vorjahr und dokumentiert die verbesserte Visibilität und Planbarkeit auf den Kartonmaschinen. Vor diesem Hintergrund konnten die Kapazitäten der Division im ersten Quartal 2015 mit 99 % (Q1 2014: 97 %) voll ausgelastet werden.

Auf den Beschaffungsmärkten verlief die Entwicklung, insbesondere für die strategischen Inputstoffe Altpapier und Energie, weiterhin recht stabil, ohne maßgebliche Anzeichen für eine Trendänderung.

Mit 415.000 Tonnen bzw. 421.000 Tonnen wurde um rund 3 % mehr produziert und verkauft als im Vorjahr (Q1 2014: 401.000 Tonnen bzw. 408.000 Tonnen). Hiervon wurden mit 82 % etwas weniger in Europa und mit 18 % leicht mehr auf außereuropäischen Märkten abgesetzt 
(Q1 2014: 83 %; 17 %). 

Infolge niedrigerer Durchschnittspreise, vor allem aufgrund des Produkt- und Regionenmixes, blieben die Umsatzerlöse mit 258,9 Mio. EUR jedoch auf Vorjahresniveau 
(Q1 2014: 259,4 Mio. EUR). Ebenso unverändert lag das betriebliche Ergebnis bei 
18,6 Mio. EUR (Q1 2014: 18,8 Mio. EUR), sodass die Operating Margin auf 7,2 % (Q1 2014: 7,2 %) gehalten wurde.

 

MM Packaging

in Mio. EUR, nach IFRSQ1/2015Q1/2014+/-
Umsatzerlöse 1)300,7290,4+3,5 %
Betriebliches Ergebnis32,227,4+17,5 5
Operating Margin (in %)10,7 %9,4 % 
Verarbeitete Tonnage (in Tausend t)182178+2,2 %
Bogenäquvalent (in Millionen)503,0501,8+0,2 %

1) inklusive Umsatzerlösen zwischen den Divisionen

 

Die Nachfrage auf dem europäischen Faltschachtelmarkt verlief in den ersten drei Monaten des Jahres insgesamt solide. Guter Auftragseingang, hohe Auslastung und eine erfreuliche Performance der Werke bei abnehmender Heterogenität unter den Standorten prägten das positive Gesamtbild der Division im ersten Quartal 2015. 

Impulse für einen nachhaltigen Aufschwung sind allerdings weiterhin nicht erkennbar. Ent-sprechend ist mit einer Fortsetzung des starken Verdrängungswettbewerbs in der Branche zu rechnen. Fortschreitende Zusammenschlüsse in der europäischen und internationalen Kon-sumgüterindustrie werden zudem den Druck auf die Verpackungsproduzenten verstärken.

Im Hinblick auf dieses Szenario setzt MM Packaging auf höchste Effizienz und Produktivität in der Kartonverarbeitung sowie langfristige Zusammenarbeit mit erfolgreichen Kunden.

Der Erfolg dieses Weges hat sich im ersten Quartal dieses Jahres deutlich manifestiert.

Während die Umsatzerlöse um 3,5 % auf 300,7 Mio. EUR (Q1 2014: 290,4 Mio. EUR) stie-gen, wurde beim betrieblichen Ergebnis ein Zuwachs um 17,5 % bzw. 4,8 Mio. EUR auf 
32,2 Mio. EUR (Q1 2014: 27,4 Mio. EUR) erzielt. Entsprechend verbesserte sich die Operating Margin von 9,4 % auf 10,7 %. 

Die verarbeitete Tonnage erhöhte sich um 2,2 % von 178.000 Tonnen auf 
182.000 Tonnen, das Bogenäquivalent um 0,2 % von 501,8 Millionen auf 503,0 Millionen.

 

konsolidiert, in Mio. EUR, nach IFRSQ1/2014Q2/2014Q3/2014Q4/2014Q1/2015
Umsatzerlöse523,9509,2537,9516,4533,9
EBITDA68,565,070,164,874,0
EBITDA Margin (in %)13,1 %12,8 %13,0 %12,5 %13,9 %
Betriebliches Ergebnis46,242,547,843,750,8
Operating Margin (in %)8,8 %8,3 %8,9 %8,5 %9,5 %
Ergebnis vor Steuern43,339,448,839,547,6
Steuern vom Einkommen und Ertrag(11,2)(10,5)(12,3)(5,4)(12,1)
Periodenüberschuss32,128,936,534,135,5
in % Umsatzerlöse6,1 %5,7 %6, 8 %6,6 %6,6 %
Gewinn je Aktie (in EUR)1,591,441,831,681,77

 

in Mio. EUR, nach IFRSQ1/2014Q2/2014Q3/2014Q4/2014Q1/2015
Umsatzerlöse 1)259,4252,0256,5234,9258,9
Betriebliches Ergebnis18,820,219,915,818,6
Operating Margin (in %)7,2 %8,0 %7,8 %6,7 %7,2 %
Verkaufte Tonnage (in Tausend t)408398412368421
Produzierte Tonnage (in Tausend t)401404408372415

1) inklusive Umsatzerlösen zwischen den Divisionen

 

in Mio. EUR, nach IFRSQ1/2014Q2/2014Q3/2014Q4/2014Q1/2015
Umsatzerlöse 1)290,4282,6309,0305,7300,7
Betriebliches Ergebnis27,422,327,927,932,2
Operating Margin (in %)9,4 %7,9 %9,0 %9,1 %10,7 %
Verarbeitete Tonnage (in Tausend t)178173179172182
Bogenäquivalent (in Millionen)501,8484,8527,6482,4503,0

1) inklusive Umsatzerlösen zwischen den Divisionen

 

 

Nächster Termin: 

18. August 2015         Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2015 

 

Publikationsmailing

Zum laufenden Erhalt von Unternehmensberichten sowie Pressemitteilungen der Gesellschaft bieten wir für Aktionäre und Interessenten die Möglichkeit einer diesbezüglichen Registrierung.

 

Nehmen Sie Kontakt mit unserer Pressestelle auf!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und sind stets um eine schnelle Antwort bemüht.

KONTAKT AUFNEHMEN
Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.